WÜSTHOF – Familienunternehmen seit 1814

In den Annalen des Herzogtums Berg taucht 1814 der Name Wüsthof erstmals als Fabrik auf. In diesem Jahr gründete Urahn Abraham Wüsthof die „Fabrik feiner Stahlwaren“, das heutige Dreizackwerk. Seitdem ist das Unternehmen in Familienhand. Heute leiten Harald Wüsthof und Viola Wüsthof das WÜSTHOF DREIZACKWERK in der siebten Generation.

„In dem Auf und Ab der Weltgeschichte hat sich das Dreizackwerk immer wieder behauptet“, schrieb der 1894 geborene Hugo Eduard Wüsthof in einer Rückschau auf die Jahre 1912 bis 1932.

Behauptet hat sich seit 200 Jahren vor allem die Qualität und Funktionalität unserer Produkte.

WÜSTHOF findet weltweit Anerkennung als Spezialist für hervorragende Messer. Das erfüllt uns mit Stolz, überträgt uns aber auch Verantwortung: sowohl gegenüber unseren Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden, als auch gegenüber Umwelt und Gesellschaft.

Wenn Sie ein Messer von WÜSTHOF benutzen, können Sie sicher sein, dass Sie eines der besten Kochwerkzeuge der Welt in der Hand halten. Als modernes und seit 1814 unabhängiges Familienunternehmen gehören wir weltweit zu den Premium-Anbietern von hochwertigen Kochmessern, edlen Messerblöcken sowie vielen weiteren Angeboten rund um Schneiden und Schleifen.

Mit über 400 Mitarbeitern entwickeln und fertigen wir unser gesamtes Sortiment mit nahezu vollständiger Wertschöpfung in der Klingenstadt Solingen. Dabei bilden exzellente Qualität, nachhaltige Leistungsfähigkeit sowie ständige Verbesserung den konsequenten Leitfaden unseres Handelns, sodass unsere Produktion international zu den fortschrittlichsten ihrer Art zählt. Heute sind wir in über 80 Ländern vertreten und betreiben eigene Vertriebsgesellschaften in den USA und Kanada. Mit Stolz sind wir offizieller Ausrüster vieler Koch-Nationalmannschaften, u. a. der deutschen und japanischen Mannschaft.